Nachhaltigkeit

Ein Karton n√§her an einer gr√ľneren Zukunft.

Haben Sie ein spezifische Frage?
Finden wir gemeinsam eine Lösung.

“Wir wussten immer, dass es bessere Innenverpackungsoptionen gab. Aber es gab lange Zeit keine √∂kologisch sinnvollen Alternativen, die einen wirksamen Schutz der Produkte gew√§hrleisten konnten. Also haben wir 1972 eine L√∂sung entwickelt. Es war der erste von vielen Schritten auf unserem Weg zu saubereren, sichereren Kartonsystemen. Nun sind Sie an der Reihe. Helfen Sie uns, das zu kontrollieren, was zu einer der gr√∂√üten Bedrohungen f√ľr unseren Planeten und unser √Ėkosystem geworden ist: Kunststoff.”

 

FSC¬ģ-Zertifizierung

Als Teil unserer Mission Deliver a Better World¬ģ ist der Gro√üteil des von Ranpak EMEA hergestellten Papiers vom Forest Stewardship Council¬ģ (FSC¬ģ) zertifiziert. Wir verwenden bereits seit vielen Jahren FSC¬ģ-zertifiziertes Papier und sind bestrebt, so viele Papierprodukte wie m√∂glich zu zertifizieren, um so eine vollst√§ndig nachhaltige Lieferkette zu schaffen. Die Best√§tigung der FSC-Zertifizierung ist auf den Rechnungen auf den Produkten und auf den Palettenetiketten zu finden.

Weitere Informationen zu FSC¬ģ

Nachhaltigkeit bei uns

Informieren Sie sich √ľber die nachhaltige Kraft von Papier und erleben Sie unsere Verpackungsalternativen gegen√ľber Plastik.

Die Nachhaltigkeits-Brosch√ľre anschauen

Die Kunststoffkrise ist dramatischer, als Sie glauben

Weltweit werden jährlich mehr als 400 Millionen Tonnen Kunststoffe produziert und nur 9 % werden wiederverwertet. Menschen fordern Veränderungen und Unternehmen nehmen dies zur Kenntnis

  • 66 % der weltweiten Verbraucher geben an, dass sie bereit sind, mehr f√ľr nachhaltige Produkte zu bezahlen.
  • 84 % der Verbraucher suchen nach m√∂glichst umweltfreundlichen Produkten.**
  • 81 % der Verbraucher sind der Meinung, dass es sehr wichtig ist, dass Unternehmen Programme zur Verbesserung der Umwelt einsetzen.***
  • 127 von 192 L√§ndern haben die Herstellung, den Verkauf, die Verwendung und die Entsorgung von Einweg-Kunststoffen gesetzlich geregelt.
  • Die EU, √ľber 60 L√§nder und zahlreiche staatliche und kommunale Beh√∂rden haben Verbote oder Abgaben eingef√ľhrt, um Einweg-Kunststoffabf√§lle zu reduzieren. Weitere werden sicherlich folgen.

Eine neue EU-weite Strategie f√ľr Kunststoffe zielt auf eine st√§rkere Kreislaufwirtschaft ab. Es geht darum, die Verunreinigung durch Plastik zu bek√§mpfen und den wirtschaftlichen Nutzen von Ver√§nderungen aufzuzeigen. Die wichtigsten Punkte sind:

  • Ein Verbot bestimmter Einweg-Kunststoffprodukte, f√ľr die es Alternativen gibt.
  • Ehrgeizige Recyclingziele f√ľr alle Verpackungsmaterialien. Neue Kunststoffprodukte m√ľssen bis 2025 zu mindestens 50 % aus recycelten Materialien und bis 2035 zu 75 % aus recycelten Materialien bestehen.
  • Erweiterte Herstellerverantwortung: Hersteller entsprechender Produkte m√ľssen sich an den Kosten f√ľr Reinigung, Abfallmanagement und Aufkl√§rungskampagnen beteiligen.

Warum papierbasierte Schutzverpackungen

nachhaltiger sind

aerial view of forest sustainability
  • Erneuerbar: Papier wird aus erneuerbaren Rohstoffen gefertigt und z√§hlt zu den nachhaltigsten Produkten. Es ist biologisch abbaubar und B√§ume absorbieren CO2 aus der Luft, w√§hrend sie wachsen. Papier speichert w√§hrend seiner Nutzungsdauer weiterhin Kohlenstoff.

  • Biologisch abbaubar: Biologische Organismen k√∂nnen Naturprodukte in Grundstoffe wie CO2, Wasser und Biomasse aufspalten. Bei Papier dauert dieser Prozess oft nur eine Woche bis wenige Monate. Andere menschengemachte Produkte, wie Kunststoff, brauchen so lange, bis sie abgebaut sind, dass sie als nicht biologisch abbaubar gelten.

  • Recycling am Stra√üenrand: Recyclingpapier sch√ľtzt nat√ľrliche Rohstoffe, spart Energie, reduziert Treibhausgasemissionen und Restm√ľllmengen. Und es reduziert unsere Abh√§ngigkeit von erd√∂lbasierten Kunststoffen. Papier ist das in Europa am h√§ufigsten recycelte Produkt (√ľber 72 %).

* Nielson Report, 2015

** 2015 Cone Ebiquity Global CSR Report

*** Nielson Report, 2018

Wir sind f√ľr Sie da.

Wenden Sie sich an einen Ranpak-Spezialisten, um die beste L√∂sung f√ľr Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Ihre Branche zu finden.


ACHTUNG ‚Äď Sie verlassen jetzt diese Website

Sie verlassen jetzt die Website von Ranpak. Die Website, die Sie betreten, geh√∂rt nicht Ranpak und/oder seinen Tochtergesellschaften und wird auch nicht von ihnen betrieben. Die Inhalte, Produkte und Informationen, die auf den Websites Dritter enthalten sind, sind nicht im Besitz oder unter der Kontrolle von Ranpak und/oder einer seiner Tochtergesellschaften. Daher gibt Ranpak keine Zusicherungen √ľber den Dritten, seine Produkte oder Dienstleistungen, seine Website, seine Datenschutzrichtlinien oder -praktiken oder den Inhalt der Website des Dritten, bef√ľrwortet oder √ľbernimmt diese nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar f√ľr Sch√§den im Zusammenhang mit diesem Dritten.